Aktuelles  >  News

NEWS

Die News listen die aktuellen Ereignisse als Kurznachrichten chronologisch auf.

Es ist das letzte Teilstück des ca. 51 Kilometer langen und gigantischen Abwasserkanals von Dortmund bis zum Klärwerk Emschermündung in Dinslaken. Das Teilstück des Kanals liegt neben dem Landschaftsbauwerk des neuen Emscherdeiches im Holtener Bruch in Oberhausen. Nach fast neun Jahren ist der Abwasserkanal damit fast fertig gestellt. Es fehlen dann nur noch die letzten drei Kilometer vom Abwasserkanal bis zur letzten Kläranlage vor dem Rhein. Der Kanal wird als Doppelrahmprofil in offener Bauweise und z.T. im Bogen verlegt. Der Emscherkanal ist im Essener Bereich fertiggestellt. Im September 2018 wurde er bis Bottrop Stück für Stück geflutet. Eine vollständige Inbetriebnahme ist für 2020 vorgesehen. Für das Projekt werden alle Leistungen der Objekt- und Fachplanungen erbracht. Das Video der Emscher Genossenschaft zeigt den Baufortschritt des Kanals.

Im November 2018 erfolgte der erste Spatenstich zum Neubau des Wasserwerks Mörscher Wald. Das heutige bestehende Wasserwerk stammt aus den 30er Jahren. Die Anlagen sind technisch veraltet und wesentliche Anlagenteile müssen erneuert werden. Der Neubau wird die zukünftige lebensnotwendige Trinkwasserversorgung der Stadt Karlsruhe und der Umlandgemeinden sicherstellen. Ermittlungen des Trinkwasserbedarfs bis 2040 ergaben, dass aufgrund des Klimawandels und des prognostizierten Bevölkerungswachstums künftig eine Kapazität von 60.000 m³/d bzw. 3000 m³/h als Maximalleistung für eine Rohwasserförderung und -aufbereitung vorgehalten werden muss. Nach der Inbetriebnahme des neuen Werkes wird das bestehende vollständig zurückgebaut. Die architektonische Gestaltung des Gebäudes sieht eine harmonische Einbindung in die waldgeprägte Umgebung vor. Als Partner einer Arbeitsgemeinschaft ist DAHLEM mit der Gebäude-, Innenraum- und Freianlagenplanung beauftragt. Für die Gebäudeplanung wurde ein BIM-orientiertes 3D-Modell aufgebaut. Das Video der Wasserwerke Karlsruhe zeigt den vollständigen Neubau des Wasserwerks. 

  • Behandlungsanlage für das Regenwasser der Landesstraße
  • Angeschlossene Fläche ca. 5 Hektar
  • 500 m²-Mulde für Rückhaltung und Versickerung
  • 250 m³ zusätzlicher unterirdischer Stauraum in Rigolen
  • Gedrosselte Einleitung ins Gewässer
  • Langzeitsimulation zum Nachweis des Gesamtsystems

Der diesjährige Schwerpunkt des 90. Darmstädter Abwasserseminars liegt auf der weitergehenden kommunalen Abwasserbehandlung. Die Reduzierung der Emissionen aus der Siedlungswasserwirtschaft im Zuge der Erreichung einer guten Gewässerqualität nach EU-Wasserrahmenrichtlinie gewinnt zunehmend an Bedeutung. Neben organischen Stoffen und Nährstoffen stehen unter anderem anthropogene Spurenstoffe sowie antibiotikaresistente Keime im Fokus. Die dargestellte Problematik wird in Vorträgen präsentiert und diskutiert. So wird ein umfassendes Bild aktueller Entwicklungen gegeben und durch Vorträge zu den Schwerpunkten zukünftige Anforderungen und Reinigungsziele, Verfahren zur Spurenstoffreduktion und Antibiotikaresistenzen ergänzt. Begleitend zur Fachtagung sind wir mit einem Infostand vertreten. Hier können sich Besucher der Tagung gern über unser Engineering aus den fachspezifischen Projekten hinsichtlich weitergehender Behandlungsmethoden informieren.

Sie ist national und international fest installiert: Die ESSENER TAGUNG, die vom 20.-22. März 2019 unter dem Motto "Wasser und Gesundheit" turnusgemäß im Eurogress Aachen stattfindet. Die ESSENER TAGUNG gehört seit vielen Jahren zu den wichtigsten Veranstaltungen im Bereich der Wasserwirtschaft in Deutschland. Der 21. März ist "Karrieretag" für Hochschulabsolventen/innen, die kurz davor sind, ihr Studium zu beenden. DAHLEM Mitarbeiter Michael Theuring referiert auf dem Vortragsforum mit dem Thema "Berufswege im Ingenieurbüro". Begleitend zur Fachtagung sind wir mit einem Infostand vertreten. Hier können sich Hochschulabsolventinnen und -absolventen und Besucher der Tagung gern über unser Engineering informieren.   

DAHLEM gründete im Juni 2018 eine neue Geschäftsstelle in Berlin. Damit ist DAHLEM mit einem weiteren deutschen Standort, nach Darmstadt, Würzburg und Stuttgart, auch in der Bundeshauptstadt Berlin präsent. Dipl.-Ing. Robert Lohrsträter (r.) leitet die Geschäftsstelle. Unterstützt wird er durch zwei weitere Mitarbeiterinnen, Sandra Weidlich, M.Sc. Wasserwirtschaft (r.) und Susanne Busche, M.Sc., Technischer Umweltschutz (l.) neben Firmeninhaber Dr.-Ing. Jan-Gregor Dahlem (l.). Beide Mitarbeiterinnen haben Berlin schon vor Jahren zu Ihrer Wahlheimatstadt gemacht.

Es ist mittlerweile der 8. Essener Firmenlauf, den die DAHLEM-Laufgemeinde verzeichnen kann. Und wieder hieß es: Miteinander – Füreinander. Ein hochmotiviertes Dahlem-Team ging wieder an den Start. Mit dabei war die Hawaii-Marathon Teilnehmerin und Mitarbeiterin von DAHLEM in Essen, Birgit Querdel. Wenn auch ein Tag Hawaii-Marathon andere Dimensionen hat, so macht Ihr der Firmenlauf mit seinen runden 6 Kilometern immer Spaß. "Dabei sein und Ankommen ist unsere Devise. Und mit den Kolleginnen und Kollegen macht es doppelt soviel Spaß." Ab 19:00 Uhr füllte sich die Startlinie mit den Laufbegeisterten an der Huyssenallee. Es war nicht die Konkurrenz zwischen den Firmen, die dort ausgetragen wurde, hier kamen alle zusammen, um dem sportlichen Ereignis mit viel Spaß und höchstem Einsatz Rechnung zu tragen.Die Beliebtheit des Firmenlaufs ist ungebrochen – rund 8.000 Sportler liefen ins Ziel.

"Wir bieten in Kooperation mit der Hochschule Ruhr West in Mülheim a. d. Ruhr ein Duales Studium im Bereich Konstruktiver Ingenieurbau an," erklärt Jörg Müller, u. a. verantwortlich für alle Personalangelegenheiten bei DAHLEM. "Wir sehen hier deutlich den Benefit auf beiden Seiten. Die große Attraktivität für den Studierenden besteht darin, das Studium mit dem Einstieg in ein Unternehmen und damit in den Berufsalltag zu verbinden. Auf der anderen Seite lernen wir als Unternehmen frühzeitig junge Ingenieurinnen und Ingenieure kennen, um sie gegebenenfalls auch nach dem Studium für uns gewinnen zu können." Informieren Sie sich auf unserer Karriereseite über die Ausbildung "Duales Studium".