Aktuelles  >  News

NEWS

Die News listen die aktuellen Ereignisse als Kurznachrichten chronologisch auf.

  • Behandlungsanlage für das Regenwasser der Landesstraße
  • Angeschlossene Fläche ca. 5 Hektar
  • 500 m²-Mulde für Rückhaltung und Versickerung
  • 250 m³ zusätzlicher unterirdischer Stauraum in Rigolen
  • Gedrosselte Einleitung ins Gewässer
  • Langzeitsimulation zum Nachweis des Gesamtsystems

Nach 40 Jahren Betriebszeit wurde auf dem Klärwerk Düsseldorf-Süd der alte Rundsandfang mit Rundräumer gegen eine neue Sandfanganlage mit zwei Längsräumern aus Edelstahl ersetzt. Die neuen Räumer mit einem Gewicht von je 4,5 Tonnen und einer Spannweite von 13 Metern fahren über zwei parallel angeordnete Sandfangbecken. Im Januar 2017 begannen die Abbrucharbeiten der Altanlage, da die bisherigen Anlagenteile nicht mehr wirtschaftlich zu überholen waren. Die Sanierung und Erneuerung der mechanischen Reinigungsstufe erfolgt unter Aufrechterhaltung des Kläranlagenbetriebs. DAHLEM erbringt die Objekt- und Fachplanung (Bautechnik, Tragwerksplanung, Technische Ausrüstung) bis zur Bauüberwachung.

Im Juli 2018 wurden die zwei neuen Faulbehälter des Klärwerks Würzburg eingeweiht. Sie gelten als Kunstinstallation, wenn sie beleuchtet sind. Die Betonbauten mit der Fassadendämmung stehen bereits seit dem Frühjahr und nun sind auch die Membranhüllen auf den Faulbehältern. Dr.-Ing. Anke Durth ist die verantwortliche Projektleiterin für den Bau der zwei neuen Faulbehälter. „Sie ersetzen die 40 Jahre alten Faulbehälter des Klärwerks, deren Kapazitäten nicht mehr für die Behandlung der gesamten Klärschlammmenge ausreichen. Mit den neuen Faulbehältern wird die zu entsorgende Schlammmenge um ein Drittel reduziert und die Stromerzeugung verdreifacht," erklärt Anke Durth, die seit 15 Jahren im Fachausschuss KEK-1 des DWA-Hauptausschusses Kreislaufwirtschaft/Energie/Klärschlamm arbeitet. Der Entwässerungsbetrieb der Stadt Würzburg beauftragte DAHLEM mit der Planung zum Neubau der Faulbehälter und mehrerer Betriebsgebäude, in denen die Anlagen zur Gasaufbereitung, Gasverwertung, Co-Substratannahme etc. untergebracht sind. Die Fassadengestaltung der Faultürme und der Betriebsgebäude geht aus einem Architektenwettbewerb hervor. Die Türme sind mit unterschiedlich geformten Membranschichten umhüllt, sodass zwei sich ähnelnde, jedoch nicht identische Skulpturen entstanden sind.

Unter dem Leitthema "Naturnahe Gewässerentwicklung – Beiträge aus Praxis und Forschung" startet das 49. IWASA im Technologiezentrum am Europaplatz in Aachen. Seit Jahrzehnten in Fachkreisen als Treff- und Informationsplattform genutzt und vom Lehrstuhl und Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft (IWW) der RWTH Aachen University organisiert, bietet es Ingenieuren und Naturwissenschaftlern einen Wissenstransfer zum aktuellen Stand des Wasserbaus und der Wasserwirtschaft. Auf der begleitenden Ausstellung wird DAHLEM mit einem Infostand vertreten sein – hier können Sie sich gern über unsere Ingenieurleistungen, auch in den Themenbereichen des Symposiums, informieren.

DAHLEM gründete im Juni 2018 eine neue Geschäftsstelle in Berlin. Damit ist DAHLEM mit einem weiteren deutschen Standort, nach Darmstadt, Würzburg und Stuttgart, auch in der Bundeshauptstadt Berlin präsent. Dipl.-Ing. Robert Lohrsträter (r.) leitet die Geschäftsstelle. Unterstützt wird er durch zwei weitere Mitarbeiterinnen, Sandra Weidlich, M.Sc. Wasserwirtschaft (r.) und Susanne Busche, M.Sc., Technischer Umweltschutz (l.) neben Firmeninhaber Dr.-Ing. Jan-Gregor Dahlem (l.). Beide Mitarbeiterinnen haben Berlin schon vor Jahren zu Ihrer Wahlheimatstadt gemacht.

Es ist mittlerweile der 8. Essener Firmenlauf, den die DAHLEM-Laufgemeinde verzeichnen kann. Und wieder hieß es: Miteinander – Füreinander. Ein hochmotiviertes Dahlem-Team ging wieder an den Start. Mit dabei war die Hawaii-Marathon Teilnehmerin und Mitarbeiterin von DAHLEM in Essen, Birgit Querdel. Wenn auch ein Tag Hawaii-Marathon andere Dimensionen hat, so macht Ihr der Firmenlauf mit seinen runden 6 Kilometern immer Spaß. "Dabei sein und Ankommen ist unsere Devise. Und mit den Kolleginnen und Kollegen macht es doppelt soviel Spaß." Ab 19:00 Uhr füllte sich die Startlinie mit den Laufbegeisterten an der Huyssenallee. Es war nicht die Konkurrenz zwischen den Firmen, die dort ausgetragen wurde, hier kamen alle zusammen, um dem sportlichen Ereignis mit viel Spaß und höchstem Einsatz Rechnung zu tragen.Die Beliebtheit des Firmenlaufs ist ungebrochen – rund 8.000 Sportler liefen ins Ziel.

"Ab Sommer 2018 bieten wir in Kooperation mit der Hochschule Ruhr West in Mülheim a. d. Ruhr ein Duales Studium im Bereich Konstruktiver Ingenieurbau an," erklärt Jörg Müller, u. a. verantwortlich für alle Personalangelegenheiten bei DAHLEM. "Wir sehen hier deutlich den Benefit auf beiden Seiten. Die große Attraktivität für den Studierenden besteht darin, das Studium mit dem Einstieg in ein Unternehmen und damit in den Berufsalltag zu verbinden. Auf der anderen Seite lernen wir als Unternehmen frühzeitig junge Ingenieurinnen und Ingenieure kennen, um sie gegebenenfalls auch nach dem Studium für uns gewinnen zu können". Informieren Sie sich auf unserer Karriereseite über die Ausbildung "Duales Studium".