Aktuelles  >  News  >  Unternehmensnews ausgewählt

Die News listen die aktuellen Ereignisse als Kurznachrichten chronologisch auf.

Im Juli 2018 gründete DAHLEM eine neue Geschäftsstelle in Berlin, die von dem langjährigen Mitarbeiter des Büros DAHLEM, Dipl.-Ing. Robert Lohrsträter geleitetet wird. Die Büroräume teilt sich DAHLEM mit dem INGENIEURBÜRO LOPP, das seinen Hauptsitz in Weimar hat. Beide Ingenieurbüros haben bereits in einigen erfolgreichen Arbeitsgemeinschaften zusammengearbeitet und kennen die dahinterstehenden Menschen und das verfügbare Know-how. Das macht den Umgang in der neuen Bürogemeinschaft sehr angenehm. „Berlin ist neben den Standorten Darmstadt, Würzburg und Stuttgart für uns eine neue Herausforderung. Jedes Bundesland ist anders. Hier müssen wir uns wieder einer neuen Aufgabensituation anpassen", sagt Firmeninhaber Dr.-Ing. Jan-Gregor Dahlem (2. v. l.)

Seit einiger Zeit radeln die Mitarbeiter von DAHLEM zum Auftraggeber. Bauingenieur Heinz-Jörg Militz schätzt das Radeln mit dem E-Bike sehr: „Mit dem Fahrrad geht es zügig durch den dichten Essener Stadtverkehr und zum Abstellen des Rades findet sich immer ein freier Platz. Ich nutze das E-Bike so oft es mir möglich ist – auch als sportliche und gesundheitliche Variante zum Auto.“

Es ist mittlerweile der 8. Essener Firmenlauf, den die DAHLEM-Laufgemeinde verzeichnen kann. Und wieder hieß es: Miteinander – Füreinander. Ein hochmotiviertes Dahlem-Team ging wieder an den Start. Mit dabei war die Hawaii-Marathon Teilnehmerin und Mitarbeiterin von DAHLEM in Essen, Birgit Querdel. Wenn auch ein Tag Hawaii-Marathon andere Dimensionen hat, so macht Ihr der Firmenlauf mit seinen runden 6 Kilometern immer Spaß. "Dabei sein und Ankommen ist unsere Devise. Und mit den Kolleginnen und Kollegen macht es doppelt soviel Spaß." Ab 19:00 Uhr füllte sich die Startlinie mit den Laufbegeisterten an der Huyssenallee. Es war nicht die Konkurrenz zwischen den Firmen, die dort ausgetragen wurde, hier kamen alle zusammen, um dem sportlichen Ereignis mit viel Spaß und höchstem Einsatz Rechnung zu tragen.Die Beliebtheit des Firmenlaufs ist ungebrochen – rund 8.000 Sportler liefen ins Ziel.

"Wir bieten in Kooperation mit der Hochschule Ruhr West in Mülheim a. d. Ruhr ein Duales Studium im Bereich Konstruktiver Ingenieurbau an," erklärt Jörg Müller, u. a. verantwortlich für alle Personalangelegenheiten bei DAHLEM. "Wir sehen hier deutlich den Benefit auf beiden Seiten. Die große Attraktivität für den Studierenden besteht darin, das Studium mit dem Einstieg in ein Unternehmen und damit in den Berufsalltag zu verbinden. Auf der anderen Seite lernen wir als Unternehmen frühzeitig junge Ingenieurinnen und Ingenieure kennen, um sie gegebenenfalls auch nach dem Studium für uns gewinnen zu können." Informieren Sie sich auf unserer Karriereseite über die Ausbildung "Duales Studium".

„Wir haben schon ähnliche Projekte gezeichnet, es war gut, diese Mal in echt zusehen. Die Dimensionen sind doch ganz anders", meinte Monika Onskulyte, Auszubildende zur Bauzeichnerin im zweiten Lehrjahr. Baustellenbesichtigungen gehören mit zum Ausbildungsprogramm. Mit dabei waren Darvin Mangelmann und Anika Loose, beide sind ebenfalls Auszubildende im Beruf des Bauzeichners. Vor der Baustellenbesichtigung haben sie sich ein 3D-Modell der Ozonung der Kläranlage Aachen angeschaut und waren begeistert von der realitätsnahen Abbildung. DAHLEM ist ein von der Industrie- und Handelskammer für Essen, Mülheim und Oberhausen zugelassener Ausbildungsbetrieb. Wir bilden seit über 50 Jahren regelmäßig junge Menschen im Berufsfeld des Bauzeichners aus. In der Buchhaltung bieten wir seit fünf Jahren die Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation an. Unsere vier Auszubildenden werden von qualifizierten Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen begleitet, die auf langjährige Ausbildungserfahrung zurückgreifen können und alle Voraussetzungen für die Ausbildung erfüllen. Informieren Sie sich auf unserer Karriereseite über Ausbildungsmöglichkeiten.

Das 80 jährige Firmenjubiläum feierte DAHLEM – wie sollte es auch anders sein, am Wasser, direkt vor der Haustür. Es war ein regenreicher Tag, aber das konnte das DAHLEM Team nicht davon abhalten, zum Floßrennen auf der Ruhr anzutreten. Der Tag begann mit einem guten Frühstück. Frisch gestärkt ging es nach draußen, zum Bauen der Flöße. Südwester und Gummistiefel waren angesagt oder dem Wetter trotzend, ging es auch barfuß. Die Kreativität der Teams beim Bau war enorm, das Floß musste durchhalten und sich bewähren bei der Kreuzung auf der Ruhr. Der Tag klang langsam mit einem abschließen Abendbuffet aus und die besten Flöße wurden mit einem Preis honoriert.