Ingenieurleistungen  >  Projektreferenzen  >  Schlammbehandlung

Projektreferenzen Schlammbehandlung

Energiequelle in Höchstform!

Thermokompaktanlage Kleve

  • Umweltbetriebe der Stadt Kleve AöR
  • 90.000 EW
  • Errichtung einer innovativen Thermokompaktanlage
  • Neubau Vorklärung
  • Neubau der Faulung in 2 Faulbehältern
  • Schlammentwässerung
  • Weitergehende Klärschlammbehandlung durch Trocknung und Karbonisierung
  • Phosphorrückgewinnung

Faulbehälter Würzburg

  • Stadt Würzburg, Entwässerungsbetrieb (EBW)
  • 360.000 EW
  • 2 neue Faulbehälter (je V = 5.000 m³)
  • Annahmevorrichtungen Fettabscheiderinhalte (Co-Vergärung)
  • Prozesswasserbehandlung

Schlammbehandlung Rehburg-Loccum

  • Stadt Rehburg-Loccum
  • 28.000 EW-Ausbaugröße auf rd. 90.000 EW
  • Neubau Primärschlammeindicker (V = 93 m³)
  • Neubau Faulbehälter (V= 1.950 m³, zylindrisch)
  • Neubau Primär- und Schwimmschlammpumpwerk

Klärschlammtrocknungsanlage Schwandorf

  • ZV Thermische Klärschlammverwertung Schwandorf
  • Kapazität: 50.000 t/a bzw. 6,21 t/h entwässerter Klärschlamm (25% TS)
  • Niedertemperaturtrocknung bei rd. 80°C auf 95% TS
  • 2-straßiger Bandtrockner mit Verdampferleistung 2 x 2,3 tH2O/h
  • Brüdenableitung in kommunaler Kläranlage (47.000 m³/a) über 1,75 km lange Druckleitung
  • Abluftbehandlung über chemische Wäscher und Biofilter 

Faulbehälter Kassel

  • KasselWasser
  • 1 neuer Faulbehälter (V= 7.500 m³)
  • Stahlbetonbauweise
  • Einbindung in den vorhandenen Bestand   

Schlammbelüftungsanlage Frankfurt-Sindlingen

  • Stadt Frankfurt am Main, Stadtentwässerung
  • 1.820.000 EW
  • Neubau Schlammbelüftungsanlage, Gesamtleistung 10.000m³/h
  • Belüftungssystem nach dem Mammutpumpenprinzip

Schlammentwässerung Kassel

  • KasselWasser
  • Umbau Schlammentwässerung
  • Neubau Schlammsilos (2 x 150 m³)
  • Umbau Nutzung Betriebsgebäude
  • Umbau im laufenden Betrieb

Faulbehälter Fürth

  • Stadtentwässerungsbetrieb Fürth (StEF)
  • 265.000 EW
  • 1 neuer Faulbehälter (V = 7.000 m³)
  • eiförmiger Spannbetonbehälter
  • Einbindung in den vorhandenen Bestand